Biographie

Tänzerischer und Tanzpädagogischer Lebenslauf

Havva beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den verschiedenen Stilrichtungen im Orientalischen Tanz sowie mit den klassischen Tänzen Zentralasiens und Folkloretänzen aus orientalischen und nichtorientalischen Ländern. Zahlreiche Studienreisen in orientalische Länder vertieften ihr Wissen und ihre ethnologischen Forschungen über Zusammenhänge und Unterschiede im orientalischen Bewegungsvokabular. Im pädagogischen Bereich legt sie ihren Schwerpunkt auf die didaktisch und methodisch sinnvolle Aufbereitung und Vermittlung dieses Bewegungsvokabulars sowie den kulturellen Hintergrund des spezifischen Körperausdrucks. Im künstlerischen Bereich experimentiert sie mit der Verbindung von östlichen und westlichen Bewegungstraditionen.

Seit 1984 freiberuflich tätig als Tänzerin und Dozentin für Orientalischen Tanz und Folklore

1986 Gründung des Tanzensembles "Raqs Sharqi" (1984 - 1995)

1986 - 2004 Organisation und Gestaltung von diversen Tanzprogrammen großer Bühnenhwos (u.a. die gesamt 13  jährlich bis zweijährlich stattfindenden "Memminger Orientalische Tanzabende")

2000-2006 Organisation und Gestaltung diverser Tanzprogramme in Ulm und Biberach

Ab 2007 Organisation und Gestaltung größerer Bühnenshows in Ulm (1. Orient Express Okt 2007 mit Schwerpunktthema "Persien"; 2. Orient Express März 2009 mit Schwerpunktthema "China"; 3. Orientexpress  März 2011 mit Schwerpunktthema "Türkei");

- Videodokumentationen zu den Memminger Tanzabenden: "Tänze von der Seidenstraße" (1990); "Tänze aus Nordafrika" (1991); "Tradition und Phantasie" (1992); "Rosenblätter des Orientalischen Tanzes" (1993); "Von Taschkent nach Kairo" (1995); "EGYPTA - die getanzte Geschichte des pharaonischen Ägyptens" (1997); "ZAUBERGARTEN" (2000);

- seit 1986 Soloauftritte, Gastspiele und Tourneen - u. a. mit Tanztheater Raqs Sharqi, Bassiema, Sayed el Joker/Kairo; Laurel V. Gray/ USA; Hamid Baroudi/ Algerien; Haissam Salah-Eddine (Libanon); staatliches Folkloreensemble "Bachor"/ Usbekistan; Momo Kadous/ Ägypten & Tanztheater Arabeska ; Tanzshow "Fantastica"- die schönsten Tänze der Welt" (zwei Ostdeutschland - Tourneen) ; 5 . Internationales Orientalisches Tanzfestival in Turku/Finnland; in Deutschland, Schweiz, Österreich, Usbekistan, Finnland.

- seit 1988 Lehrtätigkeit im Ausland: Schweiz, Österreich, Dänemark, Italien, Finnland;

Wichtige Tanztheaterstücke :

Tanztheater EGYPTA (1996 und 1997) – Co – Regie/Produktion/Choreographie
Tanztheater ZARO (1997 und 1998) – Mitwirkende in der weibl. Hauptrolle
Tanztheater ZAUBERGARTEN (1999/2000) - eigene Produktion/Regie/Choreographie

Autorin zahlreicher Fachartikel zum Thema Tanz und orientalische Kultur in deutsch- und englischsprachigen Fachzeitschriften: "Tanz-Oriental"/Deutschland, "Orient-Magazin"/Deutschland; "Halima"/Deutschland, "Karawane"/ Deutschland, "Saida"/Österreich, "Habibi"/ USA; "Jareeda"/USA; "Afsana"/Finnland; "Kemet"- Zeitschrift für Ägyptenfreunde/Deutschland;

 

Auszeichnungen:

2004: zum 30-jährigen Bestehen der US-amerikanischen Zeitung für Middle Eastern Culture "Habibi" wurden 22 Topkünstler aus aller Welt zu einem Rückblick befragt - Havva war eine der drei deutschen befragten Tänzerinnen

2006: Halima-Preis für "außergewöhnliche tänzerische und journalistische Fähigkeiten"

 

Praktikums - und Ausbildungsnachweis:

- seit 1984 Dozentin für Orientalischen Tanz und Folklore an Volkshochschulen und Tanzstudios in Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark, Italien, Ungarn, Finnland:

Memmingen, Ulm, Markt Oberdorf, Eislingen, Münsingen, Heidenheim, Stuttgart, Freiburg, Kempten, Mindelheim, Konstanz, Bad Camberg, Dachau, Günzburg, Laupheim, Ehingen, Biberach, Aulendorf, Garmisch, Augsburg, Markdorf, Kaufbeuren, Grönenbach, München, Diessen, Weilheim, Kaiserslautern, Pfullendorf, Leutkirch, Ravensburg, Aachen, Frankfurt, Berlin, Hamburg, Sylt, Flensburg, Karlsruhe, Regensburg, Erlangen, Deggendorf, Passau, Ingolstadt, Bamberg, Nürnberg, Schweinfurt, Bielefeld, Minden, Solingen, Köln Hannover, Düsseldorf, Weingarten Gelsenkirchen, Mainz, Chemnitz, Erfurt, Sömmerda; Dresden , Jena, Baden- Baden, Fürth etc; Wien, Innsbruck, Zürich, Winterthur, Turku etc

Studienreisen im Orient / teilweise mit Tanzunterricht:

1986: Türkei, Tanztraining bei Nesrin Topkapi/Istanbul
1987: Türkei, Tanztraining bei Nesrin Topkapi/Istanbul
1989: Syrien, Tanztraining bei Folkloreensemble "Zenobia"/Damaskus
1990: Marokko, Tanztraining bei "Morocco"/Marakech
1992: Usbekistan, Tanztraining bei Kadir Muminov/Taschkent und Erkan Sultanov/Taschkent vom staatl Folkloreensemble "Schadlik";
1995: Usbekistan, Tanztraining bei Vica Akilova/ Taschkent vom staatlichen Folkloreensemble "Bachor" und bei Kadir Muminov/Taschkent;
1998: Ägypten, Tanztraining bei Elsayed Ali Amien / Kairo vom Reda-Ensemble
1998: Ägypten, Tanzunterricht im Nubischen Zentrum/ Kairo
1999: Ägypten, Studienreise nach Oberägypten
2000: Ägypten, Tanzreise mit Unterricht beim Reda – Ensemble
2001/02: Ägypten, Studienreise Marsa Matroh, Siwa Oase und Kairo
2003: Ägypten, Studienreise Nord-Sinai und Kairo
2005: Ägypten, Tanzreise Kairo, Aswan und Elephantine, Darau und Kom Ombo, Luxor
2007: Ägypten, Studienreise Kairo, Mittelägypten (Minia, Assiut, Luxor) und Aswan
2009: Südspanien, Studienreise Maurisches Spanien
2010: Ägypten, Studienreise Kairo & Port Said

Weiterbildungen

- Afro-Dance (1988/89) bei Sheik Tidiane/ Senegal und Denis Hathornbey/USA;
- 1 Jahr Jazz-Dance (1991/1992) bei Ballett- und JazzDance School Tosca Zech/Memmingen;
- 6 Jahre in klassischem Ballett von 1992 bis 1998 bei Ballett- und JazzDance School Tosca Zech/MM
- gesamt 1 Jahr in Modern Dance (1996/1997/ 1998) bei Sybille Schaudt / Ulm
- Oriental Dance seit 1984 bei Momo Kadous/Ägypten, Nelly Masloum (Griechenland) Feyrouz / USA
u.viele weitere Dozenten/Dozentinnen.;
- in persischem Tanz bei Bezad/Iran (Musiker, jetzt in USA); Laurel Gray (USA)
- in Choreographie und zentralasiatischen Tänzen (seit 1992) bei Laurel V. Gray / USA
- in Choreographie und Oriental Dance bei Momo Kadous / Ägypten
- Trainerzertifikat für RBS (Rhythmische Bewegungsschulung), 1995
- 1 Jahr in Rhythmik und Trommeln bei Martin Doll/Memmingen
- Trommeln bei Ibrahim Abu Hassan/Jordanien (1996), Marika Falk/München 1997); Meret Egloff (2006, 2007)
- 3 Jahre Flamencotanz bei Carmen Diana Flechtner und Carma Leyds, Ulm (seit 1998 - 2002)
- Beckenbodentraining bei Sabine Boysen, Hebamme / Kempten und Gaby Oeftering, Freiburg
- Reiki , 1. Grad bei H. Schmidt/ Lindau
- Übungsleiterin (C-Lizenz des DOSB) für Wirbelsäulengymnastik und Rückenschule für Erwachsene (SKA)

- Übungsleiterin (P-Lizenz des BLSV), Pävention Profil Haltung und Bewegung für Erwachsene und  Profil Entspannung

- Zertifikat Übungsleiterin f. Rückenyoga, Yoga f. Schwangere, Hatha Yoga f. Anfänger u. Mittelstufe (Yoga Vidya)
- Zertifikat Übungsleiterin für Hormon Yoga (nach Dinah Rodriguez und Yoga Vidya)

- Yogatrainerin (BLSV)

Dozententätigkeit

- 1995 Mitgründung der Schule "ORIENTAL DANCE ART", Schule für Orientalische Tanzpädagogik,
Performance und Bühnentechnik, Choreographie;
- seit 2000 Leitung der Schule "ORIENTAL DANCE ART"
- seit 2001 Schule "ORIENTAL DANCE ART" in Zürich / Schweiz
- seit 2002 Schule "ORIENTAL DANCE ART" in Wien / Österreich

Publikationen im eigenen Verlag

- 2002 Publizierung des Praxisheftes "Orientalischer Tanz - Raqs Sharqi - Bauchtanz"
- 2003 Verlagsgründung u. Publizierung des Bandes "Orientalischer Tanz - Folklore und Hoftänze"

- 2006 "Die Innere Kraft der Frau" - Bauchtanz & Beckenboden von Gaby Mardshana Oeftering
- 2007 Publizierung der erweiterten und überarbeiteten 2. Auflage des Buches "Orientalischer Tanz- Folklore und Hoftänze)

- 2010 "Ägypten - Reisen heißt leben lernen" von Susanne Meister  - www.wüstentrommel.de

Publikationen bei anderen Verlagen:

In der Reihe "Gerichte und ihre Geschichte" erschien im Mai 2011 der Band "Ägyptisch kochen", edition dias, Verlag DIE WERKSTATT / Göttingen: 224 Seiten. Erhältlich hier im webshop und im Buchhandel.